Wein und Kultur im ältesten Weinort Deutschlands

Freifahrten mit dem Weinschiff am Trffnertag der Sendung mit der Maus


Am Mittwoch, den 3. Oktober, ermöglichte die Gemeinde Neumagen-Dhron am Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“ zum bereits zweiten Mal insgesamt 190 Teilnehmern eine kostenlose Fahrt mit dem Römerweinschiff „Stella Noviomagi“.
Das Hauptaugenmerk lag bei dieser Veranstaltung auf den Kindern.
Begeisterte Kinder und deren Begleitpersonen hörten an Bord des Schiffes der Weinschiffbegleiterin zu, die kindgerechte, spannende Geschichten über die Römer und das Schiff zu erzählen hatte.Der Förderverein der St. Helena Grundschule Neumagen-Dhron kümmerte sich um die Bewirtung vor Ort.

 

Zauberhafte Kniginnen


Mehr als 30 Weinhoheiten kommen am Freitag, 21. September, zur Eröffnung des Straßenfestes nach Neumagen-Dhron.Beginn ist gegen 18.30 Uhr am Weinschiff-Denkmal. Am Samstag und Sonntag sind die Stände ganztägig geöffnet.

Im Rahmenprogramm ist eine Ausstellung zu sehen. Die Künstlergruppe „Die Zauberköniginnen“ stellt ab Freitag, 17 Uhr, im Rathaus aus. Zu sehen sind die Werke auch am Samstag von 8.30 bis 18 Uhr, am Sonntag von 13 bis 18 Uhr und im Oktober zu den Öffnungszeiten der Touristinfo. (Quelle: Trierischer Volksfreund)

Von Asche und Kroketten


Neumagen-Dhron. 140 Besucher befassen sich beim Neumagener Fest der Kulturen mit den ausländischen Mitbürgern der Gemeinde.

Am Büfett im Pfarrgarten der Kirchengemeinde Maria Himmelfahrt in Neumagen herrscht dichtes Gedränge. Auf den Tischen im Schatten der Bäume stehen Spezialitäten, die vielen der Besucher des Festes der Kulturen unbekannt sind: Stockfischsalat aus Portugal steht dort genauso zur Auswahl wie polnische Kvokety – Kroketten, die mit Champignons und Sauerkraut gefüllt sind.

Direkt daneben locken Desserts wie Baklava und Pralinen aus Aserbaidschan. Alles kann heute kostenlos probiert werden. Doch die größten Fragezeichen ruft ein warmes Gericht namens königliche Asche auf die Gesichter der 140 Besucher des Festes. „Das ist ein Hochzeitsgericht, mit Reis, Fleisch, Kastanien, Aprikosen und Pflaumen“, erklärt Alexander Khabarov aus Aserbaidschan, der die Spezialitäten aus dem Land zwischen Kaukasus und Kaspischem Meer selbst zubereitet hat.

Bei der zweiten Auflage des Festes der Kulturen im Rahmen des Pfarrfestes hätten die ausländischen Bürger in Neumagen die Gelegenheit, sich selbst und ihre Spezialitäten den Deutschen näherzubringen, sagt Elisabeth Mager von der Bürgerhilfe, die das Fest gemeinsam mit der Kirchengemeinde ausrichtet. „Wir wollen ihnen so die Gelegenheit geben, sich zu integrieren und bekannt zu machen, auch mit ihren nationalen Besonderheiten“, sagt sie. Am besten funktioniere das übers Essen. „Man sitzt zusammen, isst miteinander und knüpft Kontakte“, sagt sie. Insgesamt seien Menschen aus 18 Nationen eingeladen, sich an dem Fest zu beteiligen. Justyna Padewska stammt aus Polen und lebt seit zwölf Jahren in Neumagen-Dhron.

„Es ist schön in einem kleinen Dorf“, freut sie sich. Dass sich so viele Nationen beim Fest der Kulturen beteiligen, gefällt ihr. „Gemeinsamkeit ist toll“, sagt sie.

Djordje Bajac aus Serbien wohnt bereits seit 20 Jahren in Neumagen-Dhron. Er hat für das Büfett Cevapcici als Spezialität seiner Heimat mitgebracht und freut sich, dass das Fest so locker abläuft. Jede Nation zeige hier seine Kultur, sagt er. Beim Verständnis für andere Nationen spiele das Essen eine wichtige Rolle. Bajac: „Ohne Essen versteht man eine andere Kultur nicht.“

(Quelle: Trierischer Volksfreund)

 

Pfarrfest in Neumagen-Dhron mit Schlager und Serenaden


Neumagen-Dhron. Zum Pfarrfest rund ums renovierte Pfarrheim lädt der Kirchengemeinderat St. Maria Himmelfahrt aus Neumagen ein. Es startet als gemeinsame Veranstaltung mit der Bürgerhilfe Neumagen mit dem „Fest der Nationen“ am Samstag, 18. August um 14 Uhr auf dem Festgelände.

Hierzu sind alle Bürger und Gäste – insbesondere mit ausländischen Wurzeln – willkommen.

 

Am Sonntag, 19. August, beginnt die Veranstaltung mit einem Festhochamt zu Ehren der Namenspatronin Mariä Himmelfahrt um 10.45 Uhr in der Pfarrkirche. Anschließend spielt die Musikvereinigung Neumagen/Trittenheim zum Frühschoppen auf. Um 19 Uhr ist der große Beatles-Song-Abend. Sänger eines Projektchores unterhalten mit den bekanntesten Beatlessongs die Gäste. Am Kirmes-Montag gibt es ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen. Die Kita Neumagen bietet an diesem Nachmittag Spiel und Spaß für die Jüngsten an. Der Abend steht dann im Zeichen von Schlager und Serenaden. Der Erlös der Veranstaltung wird zur Finanzierung der Renovierung des Pfarrheims verwendet.

Der Kirchengemeinderat hat diese Maßnahme begonnen und mit Helfern mehrere Renovierungsarbeiten geleistet. (Quelle: Trierischer Volksfreund)

Weinschifffest Juli 2018 in Neumagen-Dhron


Vom 13. - 15. Juli 2018 fand das Weinschifffest statt. Bei schönstem Wetter, wofür vielleicht Bachus gesorgt hatte, wurde die neue Weinkönigin Kathleen  mit Ihrer Weinprinzessin Dana beim Patenwinzer Heiko Fass abgeholt. Unter Beteiligung von vielen Weinköniginnen aus der Umgebung - die in Rudi Lemmermeyers Planwagen Platz nehmen durften-, der Winzerkapelle Mosella Dhron, der Römergruppe, dem Schützenverein und vielen Gästen ging es zum Weingut Böhmer, des Patenwinzers der scheidenden Weinkönigin Michele Hermann.

Nach einem Umtrunk ging es zum Festplatz. Die Weinköniginnen aus den Nachbarorten stellten sich vor, danach erfolgte die Krönung Kathleen 1 .

Das Neumagen-Dhroner Weinschifflied, Text und Melodie von Queen Grandfather Dieter Matheus, wurde u.a. vom Musikverein Mosella Dhron gespielt. Bei Musik von BETOBE konnten anschließend alle Gäste den schönen Fest-Sommerabend genießen.

Am Samstag nach Ankunft der Fahrgastschiffes "Marie Astrid", Live Musik mit "der Ulli", Public Viewing Fußball WM, heizte  am Abend die Band "Gooseflesh" dem Puplikum so richtig ein, nur unterbrochen von einem großartigen Feuerwerk über der Mosel.

Der Sonntag begann mit dem Familiengottesdienst auf dem Festplatz, musikalisch sehr schön begleitet vom Ensemble "Gitarra & Cantabile" . Anschließend sorgte das Volksmusikorchester Veldenz für gemütliche Unterhaltung bis zum  "Entenrennen"  der Grundschule auf der Mosel. Die Feuerwehr half mit kräftigem Wasserstrahl , dass die Enten ihr Ziel erreichten. Weiter gings mit Slapstick Jonglage, die nicht nur die Kleinen zum Lachen und Staunen brachte.

Beim späteren Public Viewing der WM Endspiels gaben einige Regenwolken ein kurzes Gastspiel, aber der Abend mit dem Trio Kazoo begeisterte alles Gäste des Abends, das damit seinen gelungenen Abschluß fand. (Text und Foto: Brigitte Kuhnke)

[ltere Mitteilungen]


Besuchen Sie den ltesten Weinort Deutschlands, in dem sich 2000 Jahre Tradition und guter Wein begegnen.




Nchste Veranstaltung:
Diese Webseite verwendet eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. mehr Infos